Meister-Security

IT-Consulting, Beratung und Training

Privat und dienstlich

In diesem Themenfeld geht es um alles, was sowohl privat als auch dienstlich Verwendung findet. Mit Automation kann man nicht nur die Betriebsmittel des Eingenheims verringern. Es ist ebenso möglich einen abgestürzten Server zu erkennen, und durch Stromabschaltung einen unkontrollierbaren Zustand zu vermeiden.
Bei diesen Kursen werden die Sicherheitsprobleme der kommerziellen Produkte demonstriert und gezeigt, wie einfach es ist, diese im Eigenbau sicher in Betrieb zu nehmen.


  • NEU:

    Aufrund der großen Nachfrage bieten wir einen Kurs an, der sich speziell mit dem Thema Smartphone und Laptop befasst. Wie Teilnehmer des Kurses "NET-A02 - WiFi basics und Exploitation" bereits wissen, ist das Mitlesen von Zugangsdaten bei Mobilgeräten oft besonders leicht.
    In dieser Lerneinheit dreht sich also alles um Verschlüsselung. Wie sie funktioniert und wo sie angewendet werden kann.
    Auch hier liegt der Schwerpunkt auf leicht verständlich und praxisorientiert. Die Teilnehmer sind nach Abschluss des Trainings in der Lage, durch einen Klick (bei Android sogar automatisiert) sämtliche Verbindungen zu verschlüsseln, ohne daß der Kommunikationspartner davon etwas mitbekommt.
    Natürlich werden auch die Schwachstellen von WhatsApp (siehe auch im Blog) erklärt und Alternativen vorgestellt.
    Wer das Gefühl hat, seine Daten nicht unter Kontrolle zu haben, ist hier genau richtig und wird erstaunt sein, wie einfach alles werden kann, wenn man erst einmal die Zusammenhänge verstanden hat.




  • Welche Komponenten eignen sich am besten für die Automation in einem kleinen Unternehmen? Welche Aufgaben kann ich in meinem Haushalt automatisieren? Wann wähle ich funkbasierte Techniken und wann kabelgebundene?
    Kann man auch Informationen aus dem Internet integrieren?
    In diesem Kurs setzen die Teilnehmer einen Automationsserver auf und binden die ersten Aktoren und Sensoren ein. Danach schon werden Zusammenhänge zwischen den Geräten erzeugt, wie zum Beispiel: "Wenn das Fenster auf ist, dreh den Heizkörper runter...".
    Auf Basis eines ca. 40 EUR günstigen Raspberry Pi 3 Model B findet dieses Training statt.




  • Dieser Kurs baut auf dem Kurs AUT-E01 auf. Hier werden die Zusammenhänge schon deutlich komplexer. Folgende Zusammenhänge können automatisiert werden: z.B. "wenn der Ölpreis unter XX Euro liegt, in meinem Tank mehr als 3000l Platz sind, und ich via Onlinebanking auf dem Konto mehr als XXXX Euro vorfinde, dann schicke mir eine Mail, damit ich nicht den günstigsten Kaufzeitpunkt verpasse...". Oder: "Wenn morgen der Himmel mehr als 3/8 bedeckt ist, in der Zeit die Sonne mehr als +10° über dem Horizont steht, dann spare mit der Heizung und zirkuliere nicht den Wasserspeicher kalt, damit ich solange wie möglich auf Öl verzichten kann...".




  • In dieser Lerneinheit werden die verschiedenen Techniken vorgestellt, mit denen Sprachverbindungen zwischen zwei Endgeräten hergestellt werden können. Dazu kommen unterschiedliche Protokolle zum Einsatz. Mit SIP werden Smartphones an eine Fritzbox angebunden, und können fortan Gespräche aus dem Ausland zu heimischen Kosten führen.
    Welche Fallstricke SIP mit sich bringt, soll dabei nicht verschwiegen werden. Bessere Alternativen werden kurz vorgestellt.




  • In diesem Kurs soll eine eigene Telefonanlage auf Basis von Asterisk aufgebaut werden.
    Zunächst werden zwei Telefone eingerichtet, und verschiedene Protokolle getestet. So lassen sich die großen Unterschiede zwischen SIP und IAX erkennen. Eine Anbindung an einen Provider öffnen schließlich das Tor in die weite Welt...




  • Dieser Kurs baut auf den TEL-A01 auf. Es werden Regeln geschrieben, mit denen unterschiedliche Ziele unterschiedlichen Providern übermittelt werden, um Kosten zu minimieren.
    Das Einrichten von geführten Telefonmenüs mit dynamisch erzeugter Sprache runden den Bereich Voice over IP ab.